Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
NewsWelpengalerieWelpenstube RüdenHündinnenJunghündinnenSeniorenÜber UnsUnser ZuhauseHomöopathieDie PotenzwahlHomöopathische ErstreaktionHeelAkute Fieberzustände Alterserkrankung AnaldrüsenAngstzuständeAntidote Arthrose Atemwegserkrankungen BandscheibenvorfallBlasenentzündungHaut - das Kontaktorgan Durchfallerkrankung beim Welpen Epilepsie Erkältung JuckreizMammatumoreMandelentzündung Hautpilzerkrankung OhrenentzündungenSchilddrüsenerkrankung SommertippsTrauma Unfälle DatenschutzKontaktGästebuchLinksImpressum
Copyright © 2018
Chihuahuas vom Röttererberg
Chihuahua  (13).1.jpg
Chihuahuas
Durchfallerkrankung beim Welpen


Der größte Schrecken beim Hundezüchter, ist mit Sicherheit die Durchfallerkrankung des wenige Tage alten Welpen, die zumeist durch den hohen Wasserverlust mit dem Tode endet. Der unreife Darm des Welpen, der noch nicht selbstständig arbeiten kann, lässt eine mikrobielle Besiedlung nicht zu und die Anzahl der coliformen Keime wächst stündlich.
Die entscheidenen Ursachen hierfür sind bis heute nicht eindeutig geklärt.
Die Darmschleimhaut und Flora werden zwar als Mithauptursache genannt, und dass diese für virale und bakterielle Erreger gerade in den Ersten Lebenstagen besonders empfindlich sind, ist zwar kein Geheimnis, aber die schweren Verlaufsformen der Darmerkrankung sind doch noch weitgehend unerforscht und verlaufen oft nicht nach dem gleichen Schema.
Neueste Forschungsergebnisse belegen nun, dass bei Versuchen mit Placebo-Homöopathie- und Allopathie - Medikamenten, die homöopathisch-homotoxologischen Patienten die besten Überlebungschancen hatten!

Die eingesetzten homöopathischen Mittel:
Nux vomica Homaccord und Veratrum-Homaccord reduzierten nicht nur den Anteil coliformer Keime, sondern sorgten auch für den lebenswichtigen Aufbau des Wassergehaltes im Kot!

Behandlungsvorschlag:
Je nach Größe der Rasse: je 5 - 10 Tropfen oral im 15-minütigen Abstand, bis zur Ausheilung