Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
NewsWelpengalerieWelpenstube RüdenHündinnenJunghündinnenSeniorenÜber UnsUnser ZuhauseHomöopathieDie PotenzwahlHomöopathische ErstreaktionHeelAkute Fieberzustände Alterserkrankung AnaldrüsenAngstzuständeAntidote Arthrose Atemwegserkrankungen BandscheibenvorfallBlasenentzündungHaut - das Kontaktorgan Durchfallerkrankung beim Welpen Epilepsie Erkältung JuckreizMammatumoreMandelentzündung Hautpilzerkrankung OhrenentzündungenSchilddrüsenerkrankung SommertippsTrauma Unfälle KontaktGästebuchLinksImpressum
Copyright © 2013
Chihuahuas vom Röttererberg
Chihuahua  (13).1.jpg
Chihuahuas
vom Röttererberg
Mammatumoren

Durch die Behandlung mit homöopathischen Präparaten konnte die Überlebensrate und vor allem die Anzahl der Rezidivbildungen und Matastasierungen im Vergleich zur chirurgischen Tumorentfernung ohne Nachbehandlung deutlich verbessert werden.
Dies belegt die neue vorliegende Studie an 34 Hündinnen, die bei einem Versuch mit antihomotoxischen Mitteln behandelt wurden! Mammatumore gehören zu den häufigsten neoplastischen Erkrankungen des Hundes. Die chirurgische Tumorentfernung ist nach wie vor als Therapie der Wahl anzusehen.
Aufgrund der unbefriedigt hohen Rediziv- und Metastasierungsfrequenz, sowie der damit eng korrelierten Überlebensrate nach chirurgischer Tumorentfernung, wird die Notwendigkeit neuer oder zusätzlicher Therapien, vor allem bei malignen Mammatumoren deutlich.
Die gestörte Zellatmung, die zur Zellschädigung und damit zur Erkrankung führt, ist gerade bei der Tumorerkrankung gekennzeichnet. Aber gerade durch diese Erkenntnis, lässt sich durch die Verabreichung mit homöopathischen Mitteln, Organismus unterstützend und regenerierend auf die Zellatmung einwirkend, nicht nur eine deutliche Besserung des Allgemeinzustandes sondern sogar einen Metastasenrückgang erreichen, und dadurch eine deutlich höhere Überlebensrate und dies ohne jegliche negative Begleiterscheinung, erzielen.

Behandlungsschema:
Dauer 6 Wochen! Ceonzyme compositum und Ubichinon compositum 2 x wöchentlich 1 Ampulle (secundär oder ins Maul träufeln) Para-Benzochinon-Injeel-Forte 1 Ampulle 1 x wöchentlich, Lymphomycsot Tropfen 3 x täglich 10 Tropfen
Danach 4 Wochen Pause! Dann wieder 6 Wochen lang wie angegeben. Wieder 2 Wochen Pause und dann wieder von vorn.

Achtung: die angegebenen Mengen betreffen Hunde bis 10 kg Gewicht, bei mehr als 10 kg Gewicht verdoppeln Sie die Anzahl der Tropfen und Ampullen (dann je 1 Ampulle morgens und 1 abends und 3 x täglich 20 Tropfen)

Mamatumoren
Bei einem meiner letzten Textbeiträge zum Thema Mamatumoren erhielt ich verschiedene Anfragen bezüglich der Therapie und Anwendungsdauer, insbesondere bei Kleinhündinnen.
Hier nun für alle betroffenen Hündinnenbesitzer:
Behandlungsschema, Therapieanwendung:

1. Tag: Coenzyme compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
Ubichinon compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
Para-Benzochinon
Ampulle morgens
Ampulle abends
jeden Tag Lymphomyosot Tropfen 1 x tägl. 10 Tropfen

4. Tag: Coenzyme Compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
Ubichinon compostium
Ampulle morgens
Ampulle abends
jeden Tag Lymphomyosot Tropfen 1 x tägl. 10 Tropfen

8. Tag: Coenzyme compositum
Ampule morgens
Ampulle abends
Ubichinon compostium
Ampule morgens
Ampulle abends
Para Benzochinon
Ampule morgens
Ampulle abends
jeden Tag: Lymphomyosot Tropfen 1 x tägl. 10 Tropfen

11.Tag: Coenzyme compostium
Ampulle morgens
Ampulle abends
Ubichinon compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
jeden Tag: Lymphomyosot Tropfen 1 x tägich 10 Tropfen

15.Tag: Coenzyme compositum
1/2 Ampulle morgens Ampulle abends
Ubichinon compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
Para Benzochinon
Ampulle morgens
Ampulle abends
jeden Tag: Lymphomyosot Tropfen 1 x täglich 10 Tropfen

18.Tag: Coenzyme compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
Ubichinon compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
jeden Tag: Lymphomyosot Tropfen 1 x tägl. 10 Tropfen

22. Tag: Coenzyme compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
Ubichinon compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
Para Benzochinon
Ampulle morgens
Ampulle abends
jeden Tag: Lymphmyosot Tropfen 1 x tägl. 10 Tropfen

25. Tag: Coenzyme compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
Ubichinon compositum
Ampulle morgens
Ampulle abends
jeden Tag: Lymphomyosot Tropfen 1 x tägl. 10 Tropfen

4 Wochen Pause, dann wieder von vorne!!
Wichtig bei Hunderassen über 45 cm:
Die Dosis wird verdoppelt, also jeweils 1 Ampulle und 20 Tropfen, der jeweiligen Homöopatika!!